Die "Chiemgaukler"

Schulzirkusprojekt der Freien Waldorfschule Chiemgau

"Wenn die Bälle fliegen, wachsen der Seele Flügel"

Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit, Rhythmusgefühl, Einfühlungsvermögen, Selbstsicherheit und Gemeinschaftssinn sind einige Aspekte, die für eine gesunde körperliche und seelische Entwicklung unserer Kinder wichtig sind.

Diese werden auch in den vielfältigen Zirkusdisziplinen individuell und gemeinsam erübt. Darüber hinaus verknüpft der Zirkus auf einzigartige Weise sportliches und künstlerisches Tun. Daraus ergibt sich für uns der besondere pädagogische Wert der Zirkusarbeit, die wir mit unserem Konzept weiter an unserer Schule etablieren wollen.

Berge, Flüsse und Seen prägen das Landschaftsbild des Chiemgaus und gaben im ersten Jahr unserer neu gegründeten Zirkusarbeit den Hintergrund für Bilder und Geschichten. In diesem Jahr erkunden wir miteinander die Möglichkeiten, die für Zirkusartisten in den vier Jahreszeiten liegen. Wir spielen mit den Elementen und erproben an und mit ihnen unsere Fähigkeiten, wobei der Einzelne ebenso gefordert ist wie die Gemeinschaft. Durch die angestrebte Bildhaftigkeit versuchen wir, die verschiedenen Zirkusdisziplinen in kreativer Weise zu beleben und miteinander zu verbinden.

In neuer Struktur (einmal monatlich Freitag nachmittags und Samstags) üben wir nach gemeinsamem spielerischen Beginn in den vier Disziplinen Akrobatik, Clownerie, Zauberei und Jonglage. In einer intensiven Probenzeit am Ende der Osterferien werden wir das Gelernte zu einem bunten Nummernprogramm zusammenstellen, welches am Samstag, den 14. April 2012 um 15.00 Uhr in der Turnhalle der Schule dem Publikum präsentiert wird.

 

Copyright: ©Chiemgauer e.V.       Design: Grafik-Design Tatjana Posavec     Programmierung: Bios-Pro Heike Talhammer